Indikationen

 

Die gesetzlichen und privaten Krankenkassen gewähren bei jedem Fall bis zu 5 probatorische Sitzungen, in denen der Patient und der Psychotherapeut sich näher kennenlernen und eine tragfähige Beziehung für eine folgende Psychotherapie aufbauen können. Gleichzeitig wird durch Erst- und Anamnesegespräche die Diagnose gestellt, um eine Kurz- oder Langzeittherapie zu beantragen entsprechend den Vorgaben der Versicherungsrichtlinien.

Meine Behandlungsschwerpunkte sind aufgrund meiner Ausbildungen und Spezialisierungen Angst-, Zwang-, Essstörungen, Depressionen sowie psychosomatische Erkrankungen und Behandlung nach traumatischen Erfahrungen als auch Zahnarztphobien.

 

  • ADHS
  • Alkohol
  • Depression
  • Bourn-Out
  • Essstörungen
  • Generalisierte Angst
  • Phobien
  • Somatoforme Störungen
  • soziale Phobie
  • Trauma
  • Zwang
  • Zahnarztphobie